Abschied von der Weiterbildung Familienstellen

Abschied von der Weiterbildung Familienstellen

Es ist kaum zu glauben, bald ist es Weihnachten. Es ist die Zeit um Abschied zu nehmen von der Weiterbildung Familienstellen. Und dir zu danken. Wir haben uns sehr über deine Teilnahme an unserer zweijährigen Weiterbildung  Familienstellen gefreut. Danke, dass wir dich unterrichten durften. Dass wir die Prinzipien und die Methode des geistigen Familienstellen und der damit implizierten Versöhnung mit dem Leben an dich weiter geben durften. Franz und ich sind immer noch von Dankbarkeit erfüllt über diesen intensiven Prozess. Wir hoffen, dass für dich nichts offen geblieben ist. Auch, dass die Weiterbildung dir Segen bringt.

Abschied nehmen von der Weiterbildung Familienstellen

Wir freuen uns, wenn sich deine Beziehungen verbesserten und klärten. Wenn du jetzt beruflich und finanziell Erfolg geniesst. Wenn du Aufstellungen und Seminare anleitest. Wenn Frieden, Versöhnung und Stille in dir eingekehrt sind.

Wir haben dich gerne begleitet. Es war uns eine Freude. Und, wir sind weiterhin für dich da. Wir freuen uns auf dich, wann immer wir uns begegnen.

Habe ich die Ausbildung gut zu Ende gebracht?

Abschied nehmen bedeutet auch, etwas zu einem guten Ende führen. Und nur du persönlich weisst, wie erfolgreich du die Weiterbildung abschließen konntest. Erinnere dich vielleicht an die „Vereinbarung mit dir selbst“, die du im ersten Modul getroffen hast.

Nur du weisst, wie du Mama und Papa und ausgeschlossenen Personen „die Ehre gibst“. Nur du weisst, wie unvoreingenommen du dich auf uns als deine Lehrer eingelassen hast. Hast du dich uns zugemutet? Oder heimlich Forderungen gestellt und Kritik geübt? Nur du weisst, wie aufrichtig du dich bemüht hast, die Bewegungen des Geistes zu durchdringen. Nur du weisst, wie mutig du Familienaufstellungen in der Peergruppe – und zwar ausschließlich Familienaufstellungen – praktisch angeleitet hast? Und dich fit gemacht hast, so dass du jetzt schon Aufstellungen anleitest?

Und nicht zuletzt, hast du dich voll auf diesen zweijährigen Prozess der inneren Transformation eingelassen?

Hast du deine Berufung zum Beruf gemacht?

Wir wünschen dir jedenfalls von Herzen, dass deine weiteren Projekte und dein Leben gelingen mögen.

Wie geht es nach der Weiterbildung weiter?

Damit der Abschied nicht so schwer fällt: Inzwischen haben sich einige Initiativen zur Intervision gebildet. Wir freuen uns, wenn du dich mit uns vernetzt und uns anschließt. Jetzt ist es wesentlich, das Gelernte zu praktizieren. Dabei sollte der Fokus auf der Aufstellungsarbeit, so wie bei uns gelernt, liegen. Und natürlich auf einer achtungsvollen Kommunikation, so wie du sie bei uns in den Sharings gelernt hast.

Franz und ich werden wie in den Vorjahren auch zukünftig regelmässig themenspezifische Vertiefungsseminare anbieten.

Wir wünschen dir eine fruchtbare Zeit und gesegnete Weihnachten.

Herzlichen Gruß,
Eva und Franz

Vorheriger Beitrag
Familienstellen ist wie Weihnachten
Nächster Beitrag
Ist die Welt noch zu retten?

Archiv

Menü
Call Now Button