Enzyklopädie

Einsicht in eine erwachsene Schülerschaft

Kind-Lernen oder erwachsene Schülerschaft?

Unsere Kultur ist geprägt durch einen unreifen und infantilen Lebensstil. Dementsprechend ist es schwer erwachsene Menschen bzw. erwachsene Schüler zu finden. Aber was meinen wir, wenn wir einen Menschen erwachsen nennen? Welche Kriterien gibt es? Wie können wir reifen, um erwachsen zu werden? Ist dies nicht eine Voraussetzung, um mit Klienten zu arbeiten? Eine Vorbedingung für einen spirituellen Weg?

Erwachte Perspektive beim Leiten von Aufstellungen

Beim Familienstellen unterscheiden wir zwischen dem vordergründigen und dem entzogenen Bereich. Wenn wir jetzt praktisch Aufstellungen für unsere Klienten anleiten, beheimaten wir uns im entzogenen Bereich. Was bedeutet das für die praktische Arbeit? Der Fokus der Wahrnehmung liegt in der bezeugenden Wahrnehmung / entzogener Bereich. Normalerweise ist die Wahrnehmung auf die Welt ausgerichtet. Auf das,…

Familiensystem – Personenkreis der Bindungsliebe

Das Familiensystem: Wer gehört dazu? Für jeden Menschen gibt es zwei unterschiedliche Familiensysteme. Das eine ist Familie, aus der er stammt, das Herkunftssystem. Und das andere ist die Familie, die er als Erwachsener gegründet hat. Das Gegenwartssystem. Manchmal gibt es mehrere Verbindungen, die sowohl das Herkunfts- als auch Gegenwartssystem betreffen. Das sind die sogenannten Patchwork-Familien….

Fluss des Lebens – eine Meditation

Der Fluss des Lebens beschreibt, wie du Abstand von der immer wieder stattfindenden Identifikation mit schwierigen Gefühlen oder Lebensthemen bekommst. Das verhilft dir ins Sein zurück zu treten. Fluss des Lebens – eine Meditation Om – Sitze aufrecht und sag dir, dass du aus dem Netz der Zeit aussteigst. Das macht einen Unterschied, wenn du…

Geben und Nehmen bei Nicht-Ebenbürtigkeit

(Ordnungen der Liebe I – bei Nicht-Ebenbürtigkeit) Gelingen von Beziehungen allgemein: 1) Es muss eine Bindung vorhanden sein (Eltern/Kind oder sexueller Vollzug). 2) Zu jeder Beziehung gehört ein Ausgleich zwischen Geben und Nehmen. 3) Die Ordnungen der Liebe müssen gewahrt sein. Zwischen Eltern und Kindern 1)   Vater und Mutter müssen vorher von ihren Eltern genommen…

Gleichgewicht bei ebenbürtigen Beziehungen

Ordnungen der Liebe II Gelingen von Paar – Beziehungen Es muss eine Bindung vorhanden sein. Diese entsteht nur durch einen sexuellen Vollzug. Zu jeder Beziehung gehört ein Ausgleich zwischen Geben und Nehmen „Ordnungen der Liebe“. Ordnungen der Liebe – Gleichgewicht bei ebenbürtigen Beziehungen Ein Mann und eine Frau begegnen sich. Voraussetzung für eine gelingende Beziehung:…

Hilfreiche Fragen für das Vorgespräch

Hilfreiche Fragen für die Strukturierung eines Vorgesprächs: Grundlegendes: Was ist Dein Anliegen? Was kann für Dich Gutes rauskommen? Was wäre ein gutes Ergebnis für die Aufstellung? Wie geht es dir in deiner Beziehung? Wie geht es dir gesundheitlich? Im Beruf? Wie geht es deinen Kindern? Gibt es frühere Partner? Wie geht es dir mit deinen…

Inneres Kind – Arbeitsthesen

Inneres Kind – Arbeitsthesen zum zweiten Modul der Ausbildung Hier erfährst du wesentliche Arbeitsthesen zu unserer Arbeit mit dem inneren Kind. Das innere Kind ist hauptsächlich ein therapeutisches Konzept. Es existiert nicht wirklich. Es repräsentiert unsere nicht verarbeiteten Erfahrungen, die unserer frühen Kindheit entspringen. Diese haben wir in der Regel als extrem belastend empfunden, so…

Inneres Kind – eine Meditation

Das innere Kind – eine Meditation Das innere Kind ist der jüngste und lebendigste Anteil in dir Schließ Deine Augen und entspanne Dich. Setz oder lege Dich dabei bequem hin. Du atmest jetzt Ruhe ein und beim Ausatmen lässt Du los. Dein Atemrhythmus ist entspannt und tief. Er lässt Dich bei jedem Ausatmen tiefer nach…

Call Now Button