Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Satsang im Wohnzimmer mit Dhyana Eva Reuter

18. Januar 2020 von 16:00 bis 19:00

Befreiung von Samsara

Satsang im Wohnzimmer

Normalerweise möchten wir, dass sich die anderen Menschen verändern. Unbewusst oder manchmal sogar bewusst, erwarten wir dies von unseren Partnern, Kindern, Eltern oder unseren Kollegen. Die Welt soll sich verändern, damit es mir gut geht!

Der Satsang ist keine gewöhnliche Sache. Wir hören auf, die Welt dafür verantwortlich zu machen, ob es uns gut oder schlecht geht. Wir beenden auch die Täuschung, dass jemand etwas für uns tun könnte ausser uns selbst. 

Der Satsang zeigt dir, wie ein glückliches Leben gelingt. Nicht morgen, nicht im Paradies; nein – jetzt, hier! Direkt in diesem Moment.

1 Selbsterkenntnis / Moksha:

Genauer betrachtet, ist Selbsterkenntnis eher ein Beiseiteräumen deiner irrtümlichen Selbstwahrnehmungen und Begrenzungen. Anstatt dich für begrenzt, inadäquat oder sterblich zu halten, beginnst du dich auf die Quelle deiner Selbst / auf das Selbst auszurichten. 

Auf das, was du schon immer bist. Auf die eigene, formlose, bewusste und unbegrenzte Natur. Darin liegt die Freiheit. Jeder Einführungstext, jede Upanishade, die Bhagavad Gita, die Brahma Sutras führen dich zum Selbst, zu dir und deiner innersten Essenz.

2 Spirituelle Praxis / Disziplin

Wir alle wissen, wie gut es sich anfühlt, wenn wir beginnen uns an höheren Werten zu orientieren. Wenn wir uns jenseits unserer vordergründigen, egoischen Impulse auf das ausrichten, was dem Leben dient. Wenn wir uns für eine größere Wahrhaftigkeit und Wahrheit verpflichten. Wenn wir mit unserem Denken, Sprechen und Handeln schließlich in Übereinstimmung kommen. Wenn unsere Gefühle und unser manchmal zwanghaftes Denken zur Ruhe kommen. Wenn in uns Einklang und Friede ist, mit dem, was ist.

Eine spirituelle Praxis fällt uns normalerweise nicht einfach in den Schoß. Die Tattva Bodha „das Wissen der Wahrheit“, ein Einführungstext in den Vedanta, beschreibt in einfachen und klaren Schritten, wie du die „vierfache Disziplin“ (Sadhana Cathustaya) für dich entwickeln kannst. Und welchen Segen und welche Befreiung es für dich bedeutet, wenn du bereit bist, sie zu praktizieren. Wenn du schließlich für’s Leben verfügbar wirst, dem Leben antworten kannst.

Hier sind die einzelnen Themen:

1 Unterscheidung zwischen dem Vergänglichen und Unvergänglichen
2 Detachement / Entsagung, Gelassenheit
3 Sechsfache spirtuelle Werte und Disziplinen
a Shama: Erlösung des Verstandes
b Dama: Kontrolle unserer Handlungsorgane
c Uparanam: Ausrichtung auf den eigenen Lebensweg (Svadharma)
d Titiksha: das freudvolle Umarmen herausfordernder Lebenssituationen
d Shraddha: Vertrauen in den Weg
f Samadhana: den Mind/Verstand auf das Wesentliche fokussieren
4 Moksha: Befreiung als das erklärte Lebensziel.

Für was soll das gut sein? Hier beschreibt sich der „Umbauprozess“, der es dir ermöglicht, bewusst und liebevoll mit anderen Menschen und dem Leben zu interagieren. Was wünschen wir uns mehr? Als eine bewusste, freie und intelligente Bezugnahme zu dem, was ist?

Was erwartet dich im Satsang?

 Tattva Bodha, Einführungswerk in die Vedanta,  Sadhana Chatustaya und vedic chanting. Es gibt ein “Prasad” Im Anschluss an den Satsang.

Der Satsang ist die ideale Ergänzung zur Weiterbildung “Familienstellen erlernen aus der erwachten Perspektive” oder zu einem Aufstellungsseminar.

 

Anmeldung für:
Satsang im Wohnzimmer mit Dhyana Eva Reuter
am 18. Januar 2020 von 16:00

  • Ich erkenne die Teilnahmebedingungen von XMOVES an

  

Details

Datum:
18. Januar 2020
Zeit:
16:00 bis 19:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Wohnzimmer
Gutzkowstr. 2
Frankfurt, 60594 Deutschland
Menü
Call Now Button